Coronavirus – Kirchengemeinden sagt alle Gottesdienste und Veranstaltungen ab

Das Gebot der Stunde heißt, soziale Kontakte zu vermeiden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die evangelischen Kirchengemeinden nehmen dieses Gebot sehr ernst, deswegen haben die Kirchenvorstände der Gemeinden alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis einschließlich 19.4.2020 abgesagt. Ausgenommen davon sind Beerdigungen. Die Versöhnerkirche im Zech und die Kirche St. Johannes in Wasserburg stehen täglich für das persönliche Gebet offen.

Gleichzeitig wollen die Gemeinden aber auch für die Menschen in Zeiten der Krise da sein. Die Pfarrer stehen als Seelsorger zur Verfügung, Sie können sie telefonisch erreichen. Auch die Pfarrämter bleiben besetzt, dort können Sie Menschen per Telefon oder E-Mail erreichen.